Home > Network-Marketing, Network-Systeme > Quality Networking Management – Netzwerke richtig nutzen

Quality Networking Management – Netzwerke richtig nutzen

cc by Flickr/ DBreg2007

cc by Flickr/ DBreg2007

Inzwischen ist das Ausbauen von Netzwerken, auch im Online-Bereich, nichts Neues mehr. Wer heutzutage als Unternehmer und/oder Selbstständiger Erfolg haben möchte, sollte auf ein umfassendes Netzwerk zurückgreifen können. Doch häufig werden diese Netzwerke zwar gepflegt, doch nicht wirklich mit einer genauen Zielsetzung verbunden.

So spielt das sogenannte Quality Networking Management (QNM) für den Erfolg eine immer entscheidendere Rolle. Dabei geht es unter anderem darum seine Netzwerke zu analysieren und genau auf ein Ziel auszurichten.

Viele Netzwerke entstanden zufällig im Laufe der letzten Jahre. Durch das QNM bündelt man diese zu einem gemeinsamen Ziel bzw. baut Netzwerke bewusst auf um gemeinsam auf dem Markt zu agieren. Dabei müssen natürlich in erster Linie die Ziele klar definiert und die gemeinsamen Interessen und Vorgehensweisen analysiert und bestmöglich zum gegenseitigen Nutzen gebündelt werden.

Der Sinn hinter QNM ist es sich sinnvoll zu vernetzen und Wissen über die Firmengrenzen hinweg zum gemeinsamen Vorteil zu nutzen und nicht wie bisher nur im eigenen Unternehmen zu behalten. Wer sich detaillierter damit beschäftigen will, findet u.a. bei Amazon das Fachbuch "Empfehlungsmarketing - Mit Menschen und Social Networks gewinnbringend arbeiten" von Autorin Ekatarina Arlt.

Ähnliche Artikel:

  1. Die Gefahren für Marken durch soziale Netzwerke
  2. Kleine und mittelständische Unternehmen nutzen noch wenig soziale Medien
  3. Net Matrix – Wieder ein neuer Networking-Anbieter
  4. Social Networking: Was bringen mir XING und Co. geschäftlich?
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks