Home > Network-Marketing > Kleine und mittelständische Unternehmen nutzen noch wenig soziale Medien

Kleine und mittelständische Unternehmen nutzen noch wenig soziale Medien

cc by flickr/ pixelsebi

cc by flickr/ pixelsebi

Soziale Medien sind in aller Munde, doch trotzdem ergeben Umfragen immer wieder, dass besonders viele kleinere und mittelständische Unternehmen in Deutschland soziale Netzwerke und Co. nicht wirklich nutzen. Für so manch einen liegt dieses Thema in weiter Ferne, wobei man dadurch auch einiges an Potential verschenken kann.

So zeigt zum Beispiel eine Telegate-Umfrage, dass in Deutschland nur jeder Zehnte Mittelständler auf soziale Medien in Sachen Marketing setzt. Am aktivsten sind hier die Gastronomie und die Hotellerie. Dies macht durchaus auch Sinn, denn bei allen Möglichkeiten, die diese Form des Marketings auch bietet, wirkt sie natürlich um so besser je mehr potentielle Kunden ein Unternehmen hat.

Grundsätzlich reicht es nicht einfach auf Facebook und Co. präsent zu sein, sondern eine genaue Strategie muss her. Unternehmen müssen Kunden an dieser Stelle einen Mehrwert liefern und immer wieder einen direkten Bezug und eine Bindung zum Unternehmen und dessen Produkten oder Dienstleistungen herstellen. Zudem ist es wichtig, sein Angebot genau an die eigentliche Zielgruppe anzupassen.

Ähnliche Artikel:

  1. Die Gefahren für Marken durch soziale Netzwerke
  2. Social Media wird für Unternehmen immer wichtiger
  3. WOM: An Word-of-Mouth kommt kaum ein Unternehmen heutzutage vorbei
  4. Quality Networking Management – Netzwerke richtig nutzen
  5. Werben und Verkaufen in sozialen Netzen: INTERNETHANDEL über Geld verdienen mit Facebook und F-Commerce
  1. Harald Weber
    3. Januar 2012, 07:20 | #1

    Richtige Überlegungen und zugleich auch nun wieder nicht so überraschend. Die meisten KMU´s haben schlicht weg nicht die Kapazität, um nachhaltig in den sozialen Medien unterwegs zu sein. Hier ist sicherlich noch viel Know how Transfer als auch Aufklärungsarbeit notwendig. Gut für die Beraterzunft, besser aber wenn es gelingt, den Mehrwert eines solchen Investments für einen Mittelständler glaubhaft aufzuzeigen bzw. vorzurechnen. Beim Thema Geldbeutel hören alle genauer und mehr als einmal hin.
    Frohes Schaffen :-)

  1. Bisher keine Trackbacks