Home > Fachbücher > Mentale Kraft: Mehr Selbstvertrauen fördert den Erfolg

Mentale Kraft: Mehr Selbstvertrauen fördert den Erfolg

Sport kann dem Selbstvertrauen helfen - fotopedia/pincusvt

Die Macht der Gedanken und der Erfolg stehen in ziemlich starker Relation – egal ob in geschäftlicher oder privater Sicht. Das Prinzip der mentalen Beeinflussung des eigenen Ichs funktioniert eigentlich ganz einfach, denn positive oder negative Gedanken wirken sich entsprechend positiv oder negativ auf die Geschehnisse aus. Mentale Kraft trägt beispielsweise dazu bei, das Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen zu stärken, wodurch das Durchsetzungsvermögen und der persönliche und geschäftliche Erfolg gesteigert werden. Eine negative mentale Kraft dagegen hemmt den Erfolg.

Positive Gedanken – die mentale Kraft optimal nutzen
Wer ständig sorgenvoll und mit negativen Gedanken durchs Leben geht, hat in der Regel Schwierigkeiten, sich über Erfolgserlebnisse freuen zu können. Positive Gedanken dagegen sorgen für eine positive Einstellung und fördern den Erfolg. Die mentale Kraft kann somit im positiven oder negativen Sinne gesteuert werden. Wer sich beispielsweise vor dem Beginn einer Arbeit oder einer Prüfung stets einredet, der Aufgabe nicht gewachsen zu sein und die Anforderungen nicht zu erfüllen, beeinflusst sich durch die mentale Kraft negativ. Positive Gedanken dagegen können als mentale Kraft dazu beitragen, die Arbeit zu schaffen, auch wenn dies unter Umständen mit erheblichen Mühen und Anstrengungen verbunden ist. Die Macht der Gedanken sollte keinesfalls unterschätzt werden, denn der Erfolg ist neben den persönlichen Kompetenzen auch mental beeinflussbar.

Wer bereits morgens mit negativen Gedanken aufsteht, wird tagsüber wahrscheinlich auch mit negativen Dingen konfrontiert werden. Das Selbstvertrauen leidet darunter, wenn die mentale Kraft negativ geprägt ist und damit ist ein selbstbewusstes Auftreten schwierig. Doch gerade wenn es um wichtige Aufgaben, hohe Anforderungen in der Arbeit oder auch um sportliche Höchstleistungen geht, ist ein mangelndes Selbstbewusstsein hinderlich. Positive Gedanken, die auf die mentale Kraft wirken, helfen, das Selbstbewusstsein und das Selbstvertrauen zu stärken und dadurch wird auch der geschäftliche und private Erfolg entsprechend beeinflusst.

Ähnliche Artikel:

  1. Mehr und mehr Unternehmen setzen auf Bestell-Apps für iPhone und Android
  2. Filmkritiken entscheiden oft über Erfolg eines Kinofilms
  3. Der neue Esoteriktrend – Mit Wahrsagen zum Erfolg?
  1. Karsten
    17. April 2012, 11:12 | #1

    Selbstvertrauen ist gut und wichtig. Man sollte sich aber auch nicht zu schade sein, sich empfehlen zu lassen. Hier gibt es einen zweiteiligen Beitrag, wie man dabei beachten sollte. Und wichtig ist immer: Alles wird gut.

  1. Bisher keine Trackbacks