Home > Fachbücher > Fördermittel und Zuschüsse für Existenzgründer

Fördermittel und Zuschüsse für Existenzgründer

Die Gründerszene in Deutschland ist nach wie vor sehr aktiv. Trotzdem haben es Gründer in den letzten Jahren immer schwerer ihre Idee in die Tat umzusetzen, da schlicht und ergreifend die finanziellen Mittel fehlen und diese deutlich schwerer zu bekommen sind als früher. Das Onlinemagazin Internethandel.de klärt daher in seiner neuesten Ausgabe über mögliche Fördermöglichkeiten und Co. auf.

Die Zeiten, in denen man benötigtes Kapital mehr oder weniger problemlos bei seiner Hausbank bekam, sind eindeutig vorbei! Um einen Kredit zu bekommen, muss in der Regel erst einmal Kapital vorhanden sein. Ein Teufelskreis, den viele (Jung-)Unternehmer kennen. Einige Gründungsideen scheitern schlichtweg am Kapital und kommen niemals über die Ideenphase hinaus. Wer versucht, eine Gründung mit eigenen Mitteln zu finanzieren, stellt oft nach einigen Monaten fest, dass die Zeit zu knapp und das Geld zu wenig ist.

Aus diesem Grund möchte Internethandel.de über die verschiedensten Fördermittel, Zuschüsse und geförderte Darlehen aufklären. Es werden zahlreiche Formen vorgestellt wie Kredite über die KfW-Bankengruppe, denn nur die wenigsten haben das Glück und bekommen ausreichend finanzielle Unterstützung von zum Beispiel Familie oder Freunden.

Neben der Titelstory geht es in der aktuellen Ausgabe unter anderem um Themen wie rechtliche Informationen zum neuen Widerrufsrecht, Interviews mit Gründern, die wichtigsten Änderungen für eBay-Händler und Tipps wie man den typischen Motivationsverlust bei der Gründung, der oft nach einigen Monaten einsetzt, umschifft bzw. ausgleicht. Ein Feauture beschäftigt sich zudem mit dem Einfluss der Sortierreihenfolge von Produkten in Online Shops.

Ähnliche Artikel:

  1. Internethandel.de: Die 10 Gebote für Existenzgründer
Categories: Fachbücher Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks