Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Network-Marketing’

Swopping – OTTO präsentiert das Mode-Erlebnis 2012

16. Januar 2012 1 Kommentar

Sponsored Post

Als Vorreiter im E-Commerce hat OTTO von Beginn die Einkaufsmöglichkeiten im Interesse seiner Kunden
weiterentwickelt und bietet ein moderne Angebotsvielfalt von Mode über Einrichtung bis Technik. Mit Swopping ist OTTO innovativ in die Frühjahr-/Sommer-Mode 2012 gestartet und präsentiert seinen Kunden ein außergewöhnliches und vielfältiges Mode-Erlebnis.


Categories: Network-Marketing Tags: ,

Kleine und mittelständische Unternehmen nutzen noch wenig soziale Medien

2. Januar 2012 1 Kommentar
cc by flickr/ pixelsebi

cc by flickr/ pixelsebi

Soziale Medien sind in aller Munde, doch trotzdem ergeben Umfragen immer wieder, dass besonders viele kleinere und mittelständische Unternehmen in Deutschland soziale Netzwerke und Co. nicht wirklich nutzen. Für so manch einen liegt dieses Thema in weiter Ferne, wobei man dadurch auch einiges an Potential verschenken kann.

So zeigt zum Beispiel eine Telegate-Umfrage, dass in Deutschland nur jeder Zehnte Mittelständler auf soziale Medien in Sachen Marketing setzt. Am aktivsten sind hier die Gastronomie und die Hotellerie. Dies macht durchaus auch Sinn, denn bei allen Möglichkeiten, die diese Form des Marketings auch bietet, wirkt sie natürlich um so besser je mehr potentielle Kunden ein Unternehmen hat.

Grundsätzlich reicht es nicht einfach auf Facebook und Co. präsent zu sein, sondern eine genaue Strategie muss her. Unternehmen müssen Kunden an dieser Stelle einen Mehrwert liefern und immer wieder einen direkten Bezug und eine Bindung zum Unternehmen und dessen Produkten oder Dienstleistungen herstellen. Zudem ist es wichtig, sein Angebot genau an die eigentliche Zielgruppe anzupassen.

Crowdsourcing Umfrage der Universität Bayreuth

27. Oktober 2011 Keine Kommentare

Universität Bayreuth

Universität Bayreuth

Crowdsourcing ist ein zunehmendes Phänomen in den vergangenen Jahren. “Die Intelligenz der Menge nutzen” heißt es einerseits, “arbeitsrechtlich umstrittene Arbeitsverhältnisse” andererseits.
Crowdsourcing ist eine Strategie des Auslagerns von ursprünglich im Unternehmen ausgeführten Aufgaben an externe Akteure. Der Aufruf zur Teilnahme an einem Crowdsourcing-Projekt erfolgt typischerweise auf speziellen Online-Plattformen und richtet sich an alle interessierten Internetnutzer.

Teilnehmer reichen Lösungsvorschläge ein, die dann von anderen Plattform- besuchern oder vom Initiator selbst bewertet und ausgewählt werden. Häufig wird der beste Vorschlag mit einer Geldprämie belohnt.

Beispiele?!
Lösung von Problemen oder Designaufgaben sowie die Entwicklung neuer Ideen.
Umso interessanter, dass inzwischen auch zu diesem Thema geforscht wird. Am Lehrstuhl für Direct Marketing der Universität Bayreuth führen Michael Liberda und Felicitas Sternke für Ihre Masterarbeit eine empirische Untersuchung zum Thema “Crowdsourcing” durch. Wer Interesse an diesem Thema hat, sollte sich an dieser Befragung beteiligen:

Link zur Teilnahme an der Umfrage

(Die Teilnahme an der Befragung dauert nach Aussagen der Forscher ca. 10 Minuten.)

elbkind und Rügenwalder Mühle: Facebook-Fans entwickeln neuen Schinkenspicker

10. Oktober 2011 Keine Kommentare

Die Hamburger Agentur elbkind hat im Bereich Empfehlungsmarketing ja schon das eine oder andere Mal für Aufsehen und durchaus positive Reaktionen gesorgt. So sorgten sie beispielsweise dafür, dass Ritter Sport nicht nur eigene Schokoladen-Botschafter bekam, sondern dass diese auch neue Sorten testeten und vorstellten sowie eine eigene Sorte kreierten. Eine ähnliche Taktik hat elbkind nun auch beim Unternehmen Rügenwalder Mühle verfolgt.

Für den neuen Schinkenspicker „Genuss des Jahres“ lief gut ein halbes Jahr lang eine Crowdsourcing-Aktion, bei der die Facbeook-Fans von Rügenwalder Mühle direkt an der Entwicklung des neuen Produkts beteiligt waren. Zunächst konnte man sich als Wurstexperte bewerben, wurde in die Fabrik eingeladen und in Sachen Verkostung und Co. geschult. Vorschläge für die neue Wurst wurden gesammelt und daraus eine Top10 erstellt.

Aus diesen wählten dann die Fans die vier besten aus, wobei sich wiederum 60 als Wursttester qualifizierten. Diese wurden wieder ins Unternehmen zum ausführlichen Geschmackstest eingeladen. Am Ende stand die neue Sorte „Tomate-Rucola“ fest und ein Spot musste her. Auch hier konnten sich wieder Facebook-Fans bewerben um darin mitzuspielen. Wieder mal eine gelungene Aktion von elbkind!

Spartoo mit neuer viraler Aktion bei Facebook

5. Juni 2011 Keine Kommentare

Wie sehr Facebook bereits Teil des Internets geworden ist, zeigt sich auf vielen Seiten. “Gefällt mir” Buttons und Facebook Profile sind aus vielen Onlineshops überhaupt nicht mehr wegzudenken. Sowohl für Kunden, die auf diese Art einfach ihren Freunden mitteilen können, welches Produkt sie gerade gekauft haben, oder gerne hätten, als auch für die Shops und Business, da diese durch ihre Kunden so kostenlos Werbung bekommen. Und diese funktioniert viral: Freunde erzählen es Freunden, die es wiederrum Freunden erzählen.

Viele Onlineshops, so zum Beispiel Spartoo, erstellen sich daher Facebook Seiten mit speziellen Promotions. So bietet Spartoo zurzeit gerade 5 EUR Preisnachlass an wenn man die Seite “liked”, also auf den “Gefällt mir”-Knopf drückt. Diese Marketing-Aktionen kommen mehr und mehr in Mode, und funktionieren sehr gut.

Die Kunden freuen sich, bekommen Sie doch, wie im Falle von Spartoo einen satten Rabatt auf reduzierte Ware aus dem Sortiment (von Schuhe bis Taschen von verschiedensten Marken, wie z.B. Gabor). Und auch das Unternehmen jubiliert, denn es schafft sich durch die neuen Fans mehr potentielle Kunden die es mit Facebook Werbung erreichen kann.