Archiv

Archiv für die Kategorie ‘WOM-Marketing’

Refill oder Original? Was beim Druckerpatronenkauf zu empfehlen ist

8. Dezember 2011 Keine Kommentare

Epson Drucker

Epson Drucker

Jeder Besitzer eines Druckers steht früher oder später vor diesem Problem: Die Patrone neigt sich dem Ende und es muss Ersatz beschafft werden. Streift der Suchende jedoch einmal durch die Fachgeschäfte, oder wählt den Weg über das Internet, so wird er schnell feststellen, dass die jeweiligen Preise sehr weit auseinander gehen! Der Grund lässt sich in Original – und Refillpatronen (Kein Original – Patronen sind mit Fremdtinte befüllt) finden.

Die richtige Entscheidung, auch wenn der günstige Preis bei Refillpatronen oft lockt, sollte nicht zu leichtfertig getroffen werden. Die kompatible Variante glänzt zwar durch einen weitaus günstigeren Preis, doch nicht alle Druckermodelle nehmen diese Varianten an, auch wenn der Hersteller genau dies verspricht. Es kann auch durchaus vorkommen, dass diese nicht gänzlich befüllt sind und so die Kosten schnell keinen großen Unterschied mehr aufweisen, da des öfteren eine Refillpatrone gekauft werden muss.
Auch wenn gerne Fotoausdrucke gemacht werden, so gestaltet sich diese Beschäftigung mit der kombatiblen Wahl oft nicht sehr einfach, das die Qualität der Tinte nicht der, des Originals entspricht.
Auch wenn Orginalpatronen oft mit einer guten Qualtität und einer langen Haltbarkeit glänzen, so ist es doch der stetig steigende Preis, welcher den Suchenden immer wieder aufs Neue abschreckt – und dies auch oftmals zurecht. Oft kosten diese Modelle 3x soviel wie ihre günstigere Variante und somit für den kleinen Geldbeutel ungeeignet. Günstige Epson Druckerpatronen aus dem Online-Discounter können da auch eine Alternative sein, zwischen Fachhandelspreisen für Originalpatronen und Refillpatronen.

Letztendlich ist die Entscheidung über die richtige Patronenvariante nicht immer leicht getroffen. Jeder Nutzer sollte gut überlegt entscheiden, welche für ihn die richtige Wahl ist.
Refill und Original – beide Möglichkeiten haben ihre Vor- jedoch auch Nachteile!

Tellja: Plattform für Empfehlungsmarketing

27. September 2011 Keine Kommentare
Foto: Screenshot Tellja.de

Foto: Screenshot Tellja.de

Wir alle kennen das Prinzip der Freundschaftswerbung von unzähligen Unternehmen. Betreiber von e-Shops, die solch eine System auch bei sich einsetzen wollen, könnten sich für die Plattform Tellja.de interessieren. Das Unternehmen bietet die Einrichtung eines eigenen Empfehlungsmarketing-Programms.

Betreiber binden einfach das Tellja Empfehlungsmarketing Widget ein und bieten so Kunden die Möglichkeit, Freunden und Bekannten ein Produkt oder eine Dienstleistung zu empfehlen. So werden die Bestandskunden zu Multiplikatoren und werden dabei in der Regel durch eine kleine Prämie belohnt.

Solche Formen von Empfehlungsmarketing steigern den Bekanntheitsgrad von Unternehmen bzw. in diesem Fall des jeweiligen e-Shops. Zielgenau können so neue Kunden angesprochen werden und das auf einer „freundschaftlichen“ Basis.

WOM: An Word-of-Mouth kommt kaum ein Unternehmen heutzutage vorbei

27. Juni 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ Demi-Brooke

cc by flickr/ Demi-Brooke

An dieser Stelle haben wir ja bereits einige Male darüber berichtet, wie wichtig Empfehlungsmarketing heutzutage ist und welche Bedeutung es vor allem dank der sozialen Medien im Internet inzwischen hat. Die klassischen Empfehlungen erleben so eine echte Renaissance, die für Unternehmen ein wahres Umsatzplus und neue Marketing-Wege bedeuten kann.

Word-of-Mouth, kurz WOM, nennt sich die mediale Mundpropaganda, auf die Unternehmen unter anderem setzen sollten. In einer immer anonymisierteren Welt wird das Mitteilungsbedürfnis der meisten Menschen um so größer, weshalb alle online mitreden wollen und dabei auch gerne Firmen und deren Produkte weiterempfehlen.

Dabei muss einem jedoch klar sein, dass Kunden nur das weiterempfehlen, was ihnen sympathisch ist. WOM hat also sehr viel mit Psychologie zu tun und geht nicht selten an rationalen Strategien vorbei, da Emotionen angesprochen werden. Man muss also die Mechanismen von WOM genau verstehen, um sie für sich nutzen zu können. Um einen Einstieg zu finden, gibt es beispielsweise den „Leitfaden WOM Marketing“ der Herausgeber Anne M. Schüller und Torsten Schwarz.

Filmkritiken entscheiden oft über Erfolg eines Kinofilms

18. März 2011 Keine Kommentare

Ob ein Kinofilm wirklich erfolgreich wird, entscheidet sich oft schon im Vorfeld durch Filmkritiken. Wenn diese gut ausfallen, steht dem Erfolg des Filmes in den meisten Fällen nichts mehr im Wege.

Nahezu jeder Mensch liest Sie und bildet sich im Anschluss dann seine Meinung. Gemeint sich natürlich die Kritiken. Nicht nur bei Bücher, sind diese entscheidend, sondern auch bei Kinofilmen. Wenn ein Film sehr schlechte Kritiken bekommt, bleiben meist auch die Kinosäle und somit die Kassen leer. Für einen Filmproduzenten ist dies der wohl schlimmste Fall der eintreten kann. Filmkritiken kommen oftmals direkt vom Volk und werden dadurch natürlich auch von den Menschen sehr ernst genommen. Filmkritiken sind also weltweit meinungsbildend, denn wer möchte schon Geld für einen Film ausgeben, der eine schlechte Bewertung erhalten hat?

Jedoch sind gerade für den Verbraucher Filmkritiken von großer Bedeutung. Kinogänger können sich so im Vorfeld darüber informieren, ob ein Kinofilm wirklich sehenswert ist oder nicht. Natürlich ist jeder Film reine Geschmacksache und kann dem Zuschauer ebenso gefallen, wenn er eine schlechte Kritik erhalten hat, jedoch kann man derartige Bewertungen in den meisten Fällen, als zuverlässigen Leitfaden benutzen.
Wer sich also nicht sicher ist, welchen Film er sich im Kino anschauen sollte, kann auf diese Kritiken zurückgreifen, um sich seine Entscheidung zu erleichtern. Einer der neuen Filme, die bald ins Kino kommen ist übrigens Thor – mal sehen wie er so abschneidet.

 


 

Kinofilme gibt es heute in sehr großer Zahl, so dass einem die Wahl nicht immer leicht fällt. Durch Filmkritiken kann man so für sich selbst das Angebot eingrenzen und die Auswahl fällt im Anschluss um einiges leichter.
Filmkritiken sind also gerade für den Kinobesucher besonderes sinnvoll und können eine wertvolle Hilfe sein. Sie entscheiden oftmals über Erfolg oder Misserfolg eines Filmes.

Categories: WOM-Marketing Tags: , ,

iPad Tarife von Fonic

16. März 2011 Keine Kommentare

[Trigami-Anzeige]

Fonic Logo

Fonic Logo

Wer kennt sie nicht, die lustigen Werbespots, bei denen Bruce Darnell Handynutzer über die Notwendigkeit eines Wechselkurses informiert? Das die Tarife von FONIC wirklich günstig sind, wurde schon in vielen Tests unter Beweis gestellt. Außerdem sprechen die Kundenzahlen für sich. Näheres dazu gibt es auch nochmal auf der Homepage: http://www.fonic.de

Da das mobile Internet nun immer mehr ins Rampenlicht rückt, hat auch FONIC wieder ein unschlagbares Angebot für seine Nutzer parat. Die Micro- Sim kostet den Nutzer einmalig 9,95€ und hat bei diesem Preis bereits einen kostenlosen Tag Surfen inklusive. Sie passt perfekt zu dem neuen Apple iPad 2 mit Datentarif oder zu Netbooks mit entsprechenden SIM- Karten Slots. Natürlich kann die Micro- SIM auch in geeigneten Surfsticks verwendet werden. Auf jeden Fall ist die Micro- SIM von FONIC der perfekte Begleiter für Alle, die unterwegs online sein wollen.
Hat man die Karte erworben und den Inklusiv- Nutzungstag verbraucht, kostet jeder weitere Tag 2,50€. Rechnet man das auf einen Monat hoch ist man schnell bei ca. 75€. Da mag man sich fragen, wo soll das bitte günstig sein? Aber keine Angst, bei FONIC bezahlt man nur den 1ten bis 10ten Nutzungstag. Ab dem 11ten Tag ist das Surfen kostenlos und Sie zahlen nie mehr als 25€ im Monat.
Weitere Infos hierzu, findet man direkt bei Fonic.

Fonic Kostenschutz

Fonic Kostenschutz

Um dies auch wirklich zu garantieren, gibt es den FONIC Kostenschutz. Dieser ist automatisch eingerichtet und zählt die jeweiligen Nutzungstage im Kalendermonat. Die jeweiligen Tage, die der Stick in Benutzung ist, werden erkannt und abgerechnet. Ab dem 11ten Nutzungstag allerdings, surfen Sie, wie bereits im oberen Abschnitt beschrieben, kostenlos.
Dies ist eine tolle Funktion, die dafür Sorge trägt, das Sie das Kostenlimit von 25€ zu keiner Zeit im Monat überschreiten und Ihr iPad oder Netbook stets perfekt und mit guten Gewissen unterwegs nutzen können.

Da dieses tolle Angebot wirklich zu schön klingt um wahr zu sein, wurde es auch schon von connect getestet und hat in den Bereichen Geschwindigkeit und Stabilität das Testurteil “gut” bekommen. Da FONIC über das o2 Netz abgedeckt wird, ist eine flächendeckende und qualitativ hochwertige Nutzung garantiert. Sogar die sonst so starke Telekom wurde durch FONIC von Platz 2 verdrängt.
Nähere Infos und die Testergebnisse finden Sie außerdem hier.

Rund um ist die Micro- SIM von FONIC ein tolles Angebot für die Nutzer von mobilen Endgeräten. Hier stimmen mal wieder Preis- Leistung und der Kunde kann dank Kostenschutz unbesorgt surfen und braucht keine bösen Überraschungen am Monatsende fürchten.