Archiv

Archiv für April, 2010

Open Graph von Facebook – Empfehlungsmarketing auf einer neuen Ebene

28. April 2010 Keine Kommentare

Auf der Facebook-Entwicklerkonferenz F8 wurde unter anderem das neue System „Open Graph“ vorgestellt, das mit seinen zahlreichen Anwendungen auch in Sachen Empfehlungsmarketing interessant ist.

Laut Facebook besteht das Internet bald nicht mehr nur aus Links und Websites, sondern vor allem aus sozialen Verbindungen. Durch Open Graph werden neben Personen bald auch schon Dinge und Orte miteinander verknüpft. Betreiber von Websites können zum Beispiel bald personalisierte Angebote anzeigen, ohne vorher nach Geschmack und Interesse gefragt zu haben. Facebook stellt den Seiten den Inhalt zur Verfügung.

Zukünftig wird man auch nicht mehr Fan einer Seite, sondern bekundet sein Interesse nur noch mit dem „Gefällt mir“-Button, der etliche neue Anwendungen bekommt. Diesen kann man bald direkt auf seiner Seite einbinden. Songs auf Musikseiten, Produkte in Online-Shops oder auch Blogbeiträge kann man bewerten ohne auf der Seite angemeldet sein. Eine Anmeldung bei Facebook reicht völlig und alle Freunde können gleich sehen, was einem wo gefallen hat. Passend dazu wird auch gleich angezeigt, was andere Freunde in diesem Bereich mochten.

Community Pages sortieren bald auch ihre Nutzer nach Interessen, Arbeitsstellen, Wohnorten, Schulen etc. Und dies sind nur ein paar der neuen Anwendungen von Open Graph, die man für sich nutzen kann bzw. sollte um online erfolgreich zu sein.

Auch negative Mundpropaganda kann einen weiterbringen

21. April 2010 Keine Kommentare

Beim Empfehlungsmarketing ist Mundpropaganda das A und O. Wenn man einen Kunden gut bedient, beliefert, etc. erzählt dieser dies weiter. Positive Mundpropaganda sorgt dafür, dass sich der Kundenstamm vergrößert und sichert. Doch nicht immer können alle gut über einen sprechen. Negative Mundpropaganda muss aber nicht gleich schlecht sein, wenn man weiß, was man kann.

So hat zum Beispiel ein Friseurmeister lange Jahre sich in prominenten Kreisen einen Namen gemacht und eröffnete nun seinen eigenen Laden. Er beschloss voll und ganz auf sich und seinen Ruf als Experte zu vertrauen und bediente nur Kunden, die seinen Rat auch annahmen.

Natürlich waren die Kunden, die abgelehnt wurden sauer und erzählten ihren Freunden und Bekannten die Geschichte. Diese sahen aber, dass der Friseur dem abgelehnten Kunden nur das gesagt hatte, was sich andere bisher nicht getraut hatten zu sagen, zum Beispiel, dass sie ein Umstyling brauchten. Dadurch wurden sie neugierig und gingen ebenfalls zu dem Friseur, der sich nun über seine Besucherzahlen nicht beschweren kann.

An diesem Beispiel sieht man also, dass man auf sich und seine Fähigkeiten vertrauen soll und in bestimmten Fällen ruhig auch negative Mundpropaganda in Kauf nehmen kann.

BILD mit eigenem Online-Shop

14. April 2010 Keine Kommentare

BILD by flickr, re-alityDie BILD-Zeitung weitet ihr Onlineangebot immer mehr aus: Nun folgt auch ein großer Online-Shop, bei dem die User fast alles, vom Fahrrad bis zum Küchengerät kaufen können.

Natürlich wird alles auch BILD-gerecht aufgearbeitet: „informativ, verständlich, emotional und unterhaltend“ soll das Angebot sein und wöchentlich gibt es eine neue „Themenwelt“.

Mit dem Shop möchte BILD das Wissen über die Bedürfnisse der Leser und User gezielt nutzen und sich somit einen weiteren Platz in der digitalen Welt sichern, und alles unter dem wie immer selbstbewussten Motto „Hier kauft Deutschland“.

Categories: Empfehlungsmarketing Tags: ,

Bücher online “probieren”

13. April 2010 Keine Kommentare

Eigentlich dreht sich bei uns immer alles um Empfehlungen, heute gibt es daher mal eine wirklich direkte Empfehlung von uns. Es geht um das derzeit stark wachsende Onlineportal Liviato. Bei dem Bücherfreunde sämtliche verfügbare Bücher zusammen fassen können und jeder kostenlos solche Rezensionen lesen kann.
Danach kann man abwägen, ob man das Buch kauft, denn dort werden den Lesern die Bücher garantiert nicht empfohlen, die Rezensionen sind absolut objektiv, sodass jeder selbst entscheiden kann, ob das Buch gefällt oder nicht. Und die Mühen des Schreibens werden mit verschieden Gutscheinen belohnt, das kann sich doch sehen lassen oder?

Wer sich etwas Zeit sparen will beim Lesen der Fachliteratur kann hier auch kostenlos die Zusammenfassungen der Bücher über Emfpehlungsmarketing lesen.

XING-Community “Kundenzufriedenheit, Empfehlungsmarketing und Vertriebsexzellenz als Erfolgsfaktoren im Finanzmarketing”

7. April 2010 Keine Kommentare

2008 hat sich die XING-Community “Kundenzufriedenheit, Empfehlungsmarketing und Vertriebsexzellenz als Erfolgsfaktoren im Finanzmarketing” gegründet und gehört mittlerweile zu den wichtigsten Gruppen im Web 2.0 in Sachen Wirtschaft und Finanzen in Deutschland.

Über 10.000 Mitglieder kann die Community verzeichnen, die aus allen möglichen Bereichen des Finanzsektors kommen. Mitarbeiter aus dem Marketing und dem Vertrieb von Finanzunternehmen wie Banken, Sparkassen, Finanzvertriebe, mobile Vertrieb, Bausparkassen, freie Berater, Versicherungsgesellschaften, Versicherungsmakler und Honorarberater von nahezu allen bedeutenden Finanzunternehmen sind vertreten.

Marketing- und Vertriebsexperten tauschen sich hier direkt über alle möglichen Themen aus ihren Gebieten aus. Die Mitglieder informieren sich hier aber auch gegenseitig über aktuelle Studien, Veranstaltungen und Veröffentlichungen.