Archiv

Archiv für Juli, 2010

Ehemaliger FE.N Team-President Roland Beck wechselt zu DubLi

20. Juli 2010 Keine Kommentare

Roland Beck hat mit seinen 15 Jahren Network Erfahrung so ziemlich alle Höhen und Tiefen im Network Marketing erlebt. Der ehemalige Finanzdienstleister, Immobilienverkäufer und Bauträger musste zuletzt mit der FE.N Pleite seine zweite bittere Pille mit einem MLM Unternehmen schlucken. Bei seinem ersten Unternehmen hat er sich schnell ins Top Management hochgearbeitet, doch das Unternehmen löste sich auf, da es nicht gefestigt genug im Markt war. Nach einer durchschnittlichen Zeit im MLM machte ihn seine Frau im Juni 2008 auf FE.N aufmerksam. Im Dezember 2008 stieg er ein und erreichte nach 13 Monaten die Position des Team-President.

Schön war die Zeit. Als FE.N kurz vor seiner Pleite immer größere Probleme bekam, hielt Roland Beck zum Unternehmen und hoffte auf die Wende. Letztlich zahlte sich der Kampf nicht aus, denn FE.N schloss seine Pforten. Wie das Leben so spielt meldete sich sein langjähriger Freund Tom Schmitz zu dieser Zeit per SMS bei ihm. Tom erzählte ihm von DubLi und dem Allstars United Team, welches bisher großartige Erfolge feiern und Rekorde brechen konnte.

Aller guten Dinge sind Drei, dachte sich Roland Beck – und beginnt mit neuer Kraft wieder ganz von vorne. Die FE.N Downline will er nicht mit in das neue Projekt ziehen. „Meine bestehenden Partner werde ich nicht angehen, denn ich bin und war nie der Freund davon, jemanden zu drängen. Jeder muss seine eigene Entscheidungen treffen“. Sein erstes Ziel und einen Zeitplan hat er schon fixiert. Bis September will er die Position des Sales Director erreicht haben. Dann wäre er für das DubLi Event in Boca Raton/Florida qualifiziert. Beharrlichkeit und Ehrgeiz sind die beiden wichtigsten Charaktereigenschaften eines erfolgreichen Networkers, die Roland Beck zweifellos besitzt. Mit DubLi als starken Partner und dem Allstars United Team im Rücken wird Roland Beck hoffentlich an alte, erfolgreiche Zeiten anknüpfen können – wenn nicht sogar, diese noch toppen!

Categories: Network-Marketing Tags: , ,

Königsweg zur eigenen Downline – Unternehmensberater zeigt Weg

7. Juli 2010 Keine Kommentare

Networkmarketing, gleichviel ob im Haupt oder Nebenberuf betrieben, ist ein Geschäft und muss auch so betrieben werden. Neustarter sind Existenzgründer.

Viele Menschen träumen davon, mehr Geld zu verdienen, um sich Wünsche zu erfüllen, die mit den vorhandenen Budgets nur schwer zu machen sind. Networkmarketing (auch Multi-Level-Marketing – MLM) ist hierfür eine hervorragende Möglichkeit, zumal es sich auch eignet, das Geschäft im Nebenberuf aufzubauen und zu einem geeigneten Zeitpunkt zum Hauptberuf zu machen.

Obwohl das Geschäft einfach erscheint, scheitern über 90% der Neustarter oder haben nur geringen Erfolg (sagen Insider). Eine Hauptursache ist falsches Verständnis von MLM. Einerseits will MLM betrieben werden wie ein Geschäft. Ein Geschäft aufzubauen erfordert Stehvermögen, Geduld, Hartnäckigkeit, Zielstrebigkeit – und Zeit. Im „Handumdrehen“ ist auch im MLM nichts zu machen. Hinzukommt, dass die Menschen den falschen MLM-Gurus und Propheten auf den Leim gehen, die hohe Verdienste schon in kürzester Zeit versprechen. Diejenigen, die diese Verdienstschwelle überschritten haben sagen klar (wenn sie ehrlich sind), dass es einige Monate bis zu drei Jahren gedauert hat, bis ihre Unternehmung solche Verdienste abwarf. Und dass sie viel Zeit investiert und energisch gearbeitet haben.

Zweite Hauptursache ist die enge Bindung an das jeweilige Produkt bzw. die Produktpalette des Networkunternehmens. Wer losrennt, und mit den Produkten des Anbieters potentielle Mitarbeiter überzeugen will, in sein Unternehmen einzusteigen, rennt (nicht immer, aber oft) gegen eine Wand. Nach spätestens der fünften Beule kommt die zur Überzeugung – das Geschäft funktioniert nicht. Statt sich zu Fragen, was sie/er selbst falsch macht. Wer Mitarbeiter sucht, muss die Kandidaten davon überzeugen, das in dem Geschäft Geld zu verdienen ist, egal ob sie/er mit Autoreifen, Jeans oder Kosmetika handelt. Dies wiederum heißt – erst die Downline aufbauen und dann über Produkte reden.

Dr. Siegfried Bruse ist seit 1990 als Unternehmensberater tätig, vorwiegend auf dem Gebiet der Existenzgründung und Unternehmenskonsolidierung. Als Existenzgründungs- bzw. -aufbauberater hat Dr. Bruse unter anderem auch im Auftrag verschiedener IHK, des RKW und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW Mittelstandsbank) gearbeitet. Seit 1995 waren unter den Klienten auch Networkmarketing-Unternehmer verschiedener Branchen, darunter Finanzdienstleister und Kosmetikmarken. Selbst aktiv in der MLM-Branche ist Dr. Bruse seit 2007.