Archiv

Archiv für Januar, 2013

Werbeartikel sind das Gesicht der Firma

18. Januar 2013 1 Kommentar

Ebetshuber Werbeartikel

Heutzutage stehen die Firmen in hoher Konkurrenz mit dem dauerhaften Wandel. Ständig wird alles besser, teurer und ein Trend folgt dem Nächsten. So müssen sich die Unternehmer immer kreativere Ideen einfallen lassen, um ihre Kunden anzulocken und ihnen das Gesicht ihrer Firma interessant zu machen. Womit kann man sie noch begeistern? Hierbei setzten viele auf Werbeartikel. Da stehen zum Anfang die Fragen: Was vertreibt die Firma? Welche Artikel charakterisieren sie? Wen will man anlocken und für welchen Zweck ist es gedacht?

Zum einen möchte man sich bei den Stammkunden bedanken, die das Unternehmen schon jahrelang begleiten und auf der anderen Seite versucht man mit Werbeslogans auf den Produkten, neue Kunden anzulocken. Werbeartikel sollten günstig sein und trotzdem sinnvoll. So werben viele Firmen regelmäßig zu verschiedenen Anlässen mit ihren Produkten. Ebetshuber Werbeartikel ist einer der Spezialisten und hilft durch zuverlässige, gute Beratung, das richtige Produkt zu finden. Dazu lassen sie von Werbefachleuten Artikel entwickeln, die den Verkauf zielgruppenorientiert ankurbelt. Um so einen netten, positiven und bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Diese werden dann bei Testaktionen im Supermarkt, mit Gutscheinen in Zeitungen oder kostenlosen Präsenten auf Messen und Neueröffnungen angeboten und unter die Kunden gebracht. Auf allen Messen wird man von Werbeartikeln förmlich überrannt. Die Menschen legen Wert auf Qualität und je besser die Werbeartikel sind, desto eher behält der Kunde die Firma in guter Erinnerung. Die Produkte sollten daher gut überlegt sein und zum Unternehmen passen. Am einfachsten sorgt man dafür, in dem das Firmenlogo darauf steht und deutlich erkennen lässt womit sich die Firma beschäftigt. So prägt sich der Kunde das Bild besser ein. Die Werbeartikel bestehen aus Beuteln, Gläsern, Proben, Kugelschreibern und vielem mehr. Bliebt sind Unteranderem auch Schlüsselbänder, Süßigkeiten und Kalender.

Professionelle Pokale für Sportveranstaltungen sind auch eine gute Werbemethode.

Werbeartikel sollten daher also gut durchdacht und geplant werden, um beim Kunden eine positive Wirkung zu erzielen. Die Artikel dürfen nicht zu teuer wirken, da die Kunden sich dadurch bedrängt fühlen könnten und somit das Gegenteil erzielt wird. Der Kunde wird nicht angelockt sondern eher abgeschreckt.

So ist es zum Beispiel ratsam für ein Unternehmen, das Kosmetika produziert, ein neues Produkt an Eines zu knüpfen, was schon erfolgreich in den Markt etabliert ist. Wie einem Probepäckchen. Man überlegt sich vorher den Sinn und Zweck der Werbeaktionen. Welche Wirkung damit beim Kunden erzielt werden soll. Viele Firmen versäumen es, sich mit der genauen Analyse der Zielgruppe zu beschäftigen. So entstehen in den meisten Aktionen zum Etablieren der eigenen Marken und Produkte unnötig hohe Kosten. Professionelle Pokale für Veranstaltungen oder Sportevents ist eine der herkömmlichen Methoden sich einen Namen zu machen und wird viel zu selten eingesetzt.

Ebetshuber Werbeartikel ist eine Firma, die zahlreiche Werbeartikel anbietet. Die Werbeartikel vom Spezialisten können auch ihren Profit steigern.

Online-Handel: Gründen im Nebenjob

11. Januar 2013 Keine Kommentare

Viele Menschen fühlen sich vom Thema Selbstständigkeit angezogen und träumen von genau diesem Schritt. Doch dieser ist in der Regel mit einigen Risiken und natürlich etlichen Fallen und Stolpersteinen verbunden, was so manch einen zögern lässt. Das Magazin Internethandel.de möchte allen risikobewussten Menschen die Angst nehmen und geht daher in seiner aktuellen Ausgabe genauer auf das Thema Gründen im Nebenjob im Bereich Online-Handel ein.

Das Gründen im Nebenberuf hat durchaus einige Vorteile, da man nicht alles auf eine Karte setzen muss und in seinen bisherigen Arbeitsstrukturen bleibt. Das weitere regelmäßige Einkommen sowie die mit einer Anstellung verbundenen Versicherung können in der Gründungsphase Goldwert sein. Doch natürlich gibt es auch einige Risiken, wie zum Beispiel eine Doppelbelastung gerade in der Anfangszeit.

Auf all solche Punkte gehen die Experten von Internethandel.de genauer ein und erläutern die Chancen und Möglichkeiten ebenso wie die potentiellen Nachteile einer Gründung neben dem Hauptberuf. Zudem werden mögliche Online-Handels-Modelle beleuchtet wie das DropShipping, das besonders Existenzgründern große Vorteile bringt, da man als Verkäufer nur als eine Art Vermittler zwischen Kunden und Lieferanten auftritt und sich damit Punkte wie Lagerkosten oder Logistik spart. Rechtliche und steuerliche Themen werden desweiteren erklärt und es findet sich eine Schritt-für Schritt-Anleitung für den Einstieg in den Onlinehandel als Nebenjob.

Desweiteren behandelt das Magazin neben der Titelstory natürlich auch andere Themen aus der Welt des E-Commerce wie Tools zur Optimierung des eigenen Angebots oder Anregungen für Geschäftsideen. Bereits erfolgreiche Gründer werden vorgestellt und natürlich finden sich wieder etliche wichtige Termine wie Messen und Ausstellungen. Hier gibt es die Möglichkeit das Magazin zu kaufen oder kostenlos hineinzulesen.