Neue Ausgabe von Internethandel.de: Titelstory DropShipping

12. Dezember 2013 Keine Kommentare

Auf diesen Seiten war DropShipping bereits einige Male ein Thema. Auch wenn es sich um keinen neuen Bereich handelt, hat sich das Prinzip immer noch nicht vollkommen im Onlinehandel durchgesetzt. Das Fachmagazin Internethandel.de widmet sich in seiner neuesten Ausgabe diesem System und klärt über Vorteile auf und räumt mit einigen Bedenken auf.

Beim DropShipping fungieren Onlinehändler im Grunde nur wie eine Art Mittelsmann zwischen Käufer und Lieferant. Man spart sich also Personal, Lager und teure Wareneinkäufe, auf denen man womöglich sitzen bleibt. Bestellt ein Kunde im Onlineshop, so wickelt der Händler den Verkauf ab, die Lieferung erfolgt jedoch über einen Partnerlieferanten. Es handelt sich also auch um ein gutes Prinzip für Einsteiger.

Die Gründe, warum sich DropShipping in der Branche noch nicht so stark durchgesetzt hat, sehen die Fachleute von Internethandel.de darin, dass das Prinzip oft schlicht und ergreifend unbekannt ist, dass viele Lieferanten DropShipping nicht an die Große Glocke hängen und dass Händlern die exakt passende Geschäftsidee fehlt. In der neuen Ausgabe von Internethandel.de klären die Redakteure genau über dies auf und geben Tipps zur besseren Umsetzung.

Neben der Titelstory geht es natürlich auch um viele andere Themen aus dem Bereich des E-Commerce. Lesern werden die wichtigsten Punkte rund um optimale Texte im Shop erklärt, erfolgreiche Internetunternehmen und Gründer werden vorgestellt, ein IT-Anwalt klärt über Fachwissen im Bereich Datenschutz auf und und und. Hier geht’s zum Magazin sowie einer kostenlosen Leseprobe…

Categories: Fachbücher Tags:

Werbeausstattung für Existenzgründer

8. Dezember 2013 Keine Kommentare

cc by flickr / brandbook.de

Die Gründung eines eigenen Unternehmens ist für den Existenzgründer bereits eine hohe Belastung. Aber schon da sollte er auch an mögliche Werbemedien denken, denn keine Unternehmen kann überleben, wenn es keine Kunden gewinnt.

Wie lassen sich die besten Werbemittel finden?

Das ist nicht so leicht geklärt, denn viele Faktoren spielen hier eine Rolle. Neben den Finanzen muss auch der Kundenkreis bekannt sein, ebenso die Reichweite der Werbung und der gewünschte Wirkungskreis.
Existenzgründer, die nicht bereits jahrelange Erfahrung auf diesem Gebiet haben – und das dürfte bei den wenigsten der Fall sein – sollten die Hilfe einer Kommunikationsagentur in Anspruch nehmen. Sie haben verschiedene Mittel, um zu erkennen, welche Werbemittel die größte Wirkung für das Geschäft haben. Sie helfen bei der Erstellung eines eigenen Formenlogos, der optimalen Nutzung der eigenen finanziellen Mittel, der Anmeldung im Internet oder in Zeitungen und bei der Gestaltung der Werbemittel. Die Kosten sind relativ moderat und werden in der Regel durch größere Bekanntheit und damit verbundenen schnelleren Einnahmen in der ersten Phase nach der Gründung ausgeglichen. 

Was ist bei der Eigengestaltung von Werbemitteln wichtig?

Wer nicht auf die Hilfe einer Kommunikationsagentur zurückgreifen will, der muss viele Dinge selbst beachten. Steht der gewünschte Kundenkreis fest und auch die Reichweite der Werbung, muss der Unternehmer immer noch wissen, welche Werbemittel für ihn geeignet sind. Und er muss wissen, wie er diese beziehen kann. Einen Shop für Werbeträger aus Aluminium zu finden, ist beispielsweise eine relativ einfache Aufgabe. Im Internet oder in Branchenbüchern gibt es viele Werbe- und Designerstudios. Gedruckte Werbemedien können bei fast allen Großdruckerein in Auftrag gegeben werden. Die Gestaltung derselben aber, bleibt hier dem Unternehmer oder einen beauftragten Dritten überlassen.
Die Gestaltung einer Website, heute ein Grundmittel der Werbung, verlangt schon tiefere Kenntnisse der Rechtslage. Denn eine gewerbliche Internetseite muss vielen Auflagen genügen.
Categories: Empfehlungsmarketing Tags:

Internethandel.de wird 10 und beschäftigt sich mit der Apple-Strategie

8. November 2013 Keine Kommentare

Regelmäßig berichten wir an dieser Stelle über die neue Ausgabe des nützlichen Magazins „Internethandel.de“. Da versteht es sich fast von selbst, dass wir auch zum 10-jährigen Jubiläum gratulieren und in diesem Zusammenhang auf die November-Geburtstags-Ausgabe hinweisen.

Im November 2003 startete das Magazin damals noch unter dem Namen „Auktionsideen“. Heute ist es für viele kleine und mittlere E-Commerce-Unternehmen eine informative Quelle rund um Geschäftsstrategien, mögliche Erweiterungen sowie Tipps und News aus der Branche. Blogger und Shop-Betreiber haben zum Jubiläum die Möglichkeit, zwölf Ausgaben gratis zu bekommen. Dafür müssen sie nur einen Artikel zum Jubiläum oder zur Novemberausgabe verfassen und die Redakteure von „Internethandel.de“ darüber informieren. Alle weitere Informationen dazu gibt es hier

In der Jubiläumsausgabe im November haben sich die Redakteure mit der Marketing-Strategie von Apple genau befasst und haben direkt zahlreiche Tipps parat, wie auch kleine und mittlere Unternehmen im Onlinehandel davon profitieren können. Dabei geht es nicht darum, zu einer der gefragtesten Marken weltweit zu werden, sondern von den Großen zu lernen.

Neben der Titelstory warten zahlreiche weitere Themen und Reportagen auf die Leser. So werden zum Beispiel zwei erfolgreiche Start-Ups näher vorgestellt, vielversprechende Geschäftsideen präsentiert und es wird gezeigt wie man bei seinem eigenen Online Shop Markenaufbau betreiben kann. Der Bereich Social Media spielt ebenso eine Rolle wie unter anderem Informationen zur neuen SEPA-Lastschrift im Bereich des E-Commerce.

Die Swisscom Business Booster

6. November 2013 Keine Kommentare

sponsored by Swisscom

Die Swisscom Business Booster sind ein Team von Swisscom Experten der verschiedensten Bereiche. Es wurde für die aktuelle Swisscom Business Kampagne formiert und begleitet KMU mit praktischen Informations- und Kommunikationslösungen. Im gemeinsamen Gespräch werden die individuellen Anforderungen des KMU herausgearbeitet und entsprechend implementiert.

Klares Ziel der Business Booster: Die Effizienz der KMU steigern, damit diese sich auf Ihre Kernkompetenz konzentrieren können.


Das Swisscom Business Booster Team wird speziell für die jeweilige Aktion formiert und kann nicht gebucht werden. Sie können sich aber hier für den nächsten Booster-Case im Jahr 2014 bewerben.

Categories: Seminar Tags: ,

Das neue Empfehlungsmarketing: An erster Stelle im Businessplan

28. Oktober 2013 Keine Kommentare

80 Prozent aller Deutschen vertrauen Empfehlungen aus ihrem persönlichen Umfeld und 64 Prozent vertrauen dem, was Dritte im Web zu berichten wissen. 57 Prozent vertrauen redaktionellen Inhalten wie zum Beispiel Zeitungsartikeln.

Aber nur 40 Prozent vertrauen den Werbespots im TV. Dies sind Ergebnisse aus einer Nielsen-Studie, die im Oktober 2013 veröffentlicht wurde. Wenn dem nun so ist, dann gibt es für Mundpropaganda- und Empfehlungsmarketing nur einen einzigen Platz: Die erste Stelle im Businessplan. Und die Empfehlungsrate wird zur wichtigsten Kennzahl im Ergebniscontrolling. Dabei darf nichts dem Zufall überlassen bleiben. Das moderne Empfehlungsmarketing umfasst sehr viel mehr als die Frage nach ein paar Adressen.

Es kann nämlich systematisch entwickelt werden – Offline und Online. Vier Schritte und ein Strauß von weit über 30 Möglichkeiten führen dabei zum Ziel. Wie das alles gelingt, zeigt ein praxisnahes Tagesseminar mit Anne M. Schüller, führende Expertin in Sachen Loyalitätsmarketing, am 30. Januar 2014 in München und am 7. Mai 2014 in Köln. Zu weiteren Infos und zur Buchung geht’s hier.