Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

10. April 2013 Keine Kommentare

cc by tendency.com

Es ist längst nichts Neues mehr, das auch im Geschäftsleben kleine Geschenke üblich sind und für eine festere Kundenbindung sorgen. An sogenannte Werbegeschenke werden inzwischen hohe Anforderungen gestellt. Sie sollen einen hohen Erinnerungswert haben, praktisch sein und vor allem die eigene Firma in einem positiven Sinn immer wieder in Erinnerung rufen. Das ist nicht immer ganz einfach, denn Werbegeschenke sollen außerdem individuell sein und sich von der Menge der Streuartikel abheben. Im Online Shop von Giffits für Werbegeschenke gibt es da einige hervorragende Beispiele.

Unternehmen, die nach individuellen Werbeartikeln für Ihre Kunden suchen, sollten dafür am besten professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Eine Möglichkeit ist zum Beispiel, eine Werbeagentur, die bereits über einschlägige Erfahrung verfügt, damit zu beauftragen, ein interessantes Logo oder einen Schriftzug zu erstellen, der auf sämtlichen Werbeartikeln angebracht werden kann. Sollte das Unternehmen bereits über ein Logo oder einen Schriftzug verfügen, macht es Sinn, diesen zu verwenden. Das steigert den Wiedererkennungswert und lässt bei Kunden sofort eine Verbindung zum Unternehmen entstehen.

Ohne Werbung oder Werbegeschenke kann heute kaum noch ein Unternehmen bestehen. Trotzdem ist es wichtig, Werbegeschenke nicht wahllos zu verteilen, denn gerade im Geschäftsleben ist es wichtig, den Kosten-Nutzen-Faktor nicht aus den Augen zu verlieren. Es sollte auf jeden Fall zwischen Stammkunden und sogenannten Laufkunden unterschieden werden. Für Stammkunden, mit denen das Unternehmen seit mehreren Jahren gute Geschäfte macht, darf das Werbegeschenk ruhig einmal etwas reichhaltiger ausfallen. Kunden, die neu sind oder mit denen das Unternehmen nur gelegentliche Kontakte hat, sind dagegen mit einem kleineren Werbegeschenk ebenfalls zufrieden. Passende Werbeartikel für Neukunden sind zum Beispiel die Lanyards auf giffits.de. Mit Lanyards oder Schlüsselbänder werden Neukunden so oft an das eigene Unternehmen erinnert, dass die Information im Unterbewusstsein gespeichert wird, um im passenden Moment unbewusst an die Oberfläche zu dringen.

Categories: Network-Marketing Tags:

Werbe Tragetaschen – mobile Werbung im Alltag

4. April 2013 Keine Kommentare

cc by wikimedia / Muriel Gottrop

Immer und überall präsent zu sein ist für Firmen ein wesentlicher Faktor um auf dem Markt und im Wettbewerb zu bestehen und langfristig Kunden zu binden. In ausgeklügelten, zielorientierten Werbekonzepten werden dem Kunden die Produkte und die Firmenphilosophie nahegebracht. Spezielle Werbekampagnen unterstützen die Neueinführung neuer innovativer Produkte. Während diese Kampagnen nur über einen bestimmten Zeitraum laufen und ihre Werbebotschaft an eine spezielle, interessierte Zielgruppe gerichtet ist, sind pfiffige Werbeartikel, die auch im Alltag Aufsehen erregen eine gute Möglichkeit um Kunden für ein Unternehmen oder bestimmte Produkte und Marken zu interessieren.

Deshalb haben sich attraktive und optisch ansprechende Taschen mit Firmenlogo, Schriftzug, firmentypischen Darstellungen und Botschaften sowie besonderen Mustern und Designs als Werbeträger bewährt. Sie sind nicht nur Werbeträger und Botschafter, sie sind auch praktische und funktionale Behältnisse um Einkäufe zu tätigen und somit als mobiler Werbeträger immer unterwegs.

Das Angebot an Werbe Tragetaschen ist weit gefächert und reicht von einfachen Papiertaschen bis hin zu wiederverwendbaren hochwertigen Taschen aus PP/PE , ökologischer Jute und natürlicher Baumwolle. Die Grösse, Form und Farbe sowie die Art der Gestaltung und das Design richtet sich nach dem Einsatzzweck und der Werbebotschaft, die das Unternehmen an seine Kunden weitergeben möchte.

Um genau die geeigneten Tragetaschen für die mobile Bewerbung Ihres Unternehmens zu finden hat sich werbe-tragtaschen.ch durch jahrzehntelange Erfahrung auf diesem Gebiet einen Guten Namen gemacht. Genaue Kenntnisse der Bedürfnisse der Abnehmer sowie die technischen Produktionsmöglichkeiten und das weltweite Beziehungsnetzwerk machen die Dienstleistung von werbe-tragtaschen.ch so effizient. Eine kompetente Beratung und ein guter Service helfen dem Kunden seine Werbevorstellungen professionell umzusetzen, sodass entsprechend der Kundenwünsche die optimalen, qualitativ hochwertigen Produkte schnell sowie preiswert europaweit zur Verfügung gestellt werden können und der “All-In” Preis inklusive möglicher Zoll- und Handlingkosten macht diese Dienstleistung noch attraktiver.

Werbeartikel und Marketing

18. März 2013 Keine Kommentare

Werbeartikel

Werbeartikel

Ein Werbeartikel wird auch als Werbegeschenk bezeichnet. Es beinhaltet einen Werbeträger, die dreidimensional ist und an Kunden bzw. anderen Interessenten verschenkt wird. Die wohl am meisten genutzten Werbeartikel sind Kalender, Kugelschreiber, aber auch Feuerzeuge.

Produktion von Werbeartikeln
Im Normalfall findet man auf Werbegeschenken einen so genannten Claim oder ein Logo. Je nach Beschaffenheit wird dieses unterschiedlich aufgebracht. Bei den klassischen Werbeartikeln muss man mit einer Produktionszeit von etwa einem Monat, bei Sonderanfertigungen mit bis zu vier Monaten rechnen. Dies liegt daran, dass diese Produkte oft in Fernost produziert werden.

Werbeartikel und Marketing
Hauptziel der Werbeartikel ist die Neugewinnung von Kunden aber auch die Bindung derselben. Dabei kommen die Werbegeschenke sowohl in der Industrie, als auch im Handel und Gewerbe zum Einsatz. Möchte man schauen, welche Werbewirkung ein Artikel hat, so muss man im ersten Schritt messbare Kriterien finden. Dies stellt sich in der Praxis al sehr schwierig heraus. Studien, die von Werbeartikel-Anbietern durgeführt würden, sollten daher kritisch betrachtet werden.

Folgende Faktoren beeinflussen die erfolgreiche Werbewirkung von Werbeartikeln:
- zunächst sollte der Artikel passen, sowohl zum Unternehmen, als auch zu der entsprechenden Zielgruppe,
- man sollte zudem auf die Wertigkeit, also auf den Wert achten, der vom Gegenüber wahrgenommen wird. Dieser muss nicht dem tatsächlichen Wert entsprechen.
- auch die Besonderheit des Werbeartikels ist entscheidend.
- zuletzt sollte auf die Art und Weise der Übergabe geachtet werden.

Die Werbewirkung eingeteilt in verschiedene Stufen entsprechend der Auswahl des Werbeartikels:
- die Bekanntheit soll erhöht werden – hier kann man auf günstige Artikel zurückgreifen, die ein e geringe Nutzungsdauer aufweisen. Sie dienen dem Kontakt zur Marke.
- die Schaffung von Sympathie – hier muss man auf hochwertige Artikel zurückgreifen, welche der Gegenüber gerne zur Nutzung heranzieht. Oft zeichnen sich diese Produkte durch attraktive Details aus, beispielsweise durch eine innovative Lösung oder eine hochwertige Verarbeitung.
- die nachhaltige Bindung von Kunden – hier ist sowohl auf die Wertigkeit zu achten als auch auf die Art der Übergabe, die Wertschätzung zum Ausdruck bringen sollte.

Folglich unterstützen Werbeartikel den Aufbau aber auch die Stärkung von der Beziehung zu Kunden. Zudem ermöglichen sie eine kontinuierliche Präsenz beim Kunden. Auf diese Art und Weise wird mit einer relativ kostengünstigen Werbemethode ein Sympathiefaktor angeregt.

Unternehmensgründung: Wie finanzieren?

6. März 2013 Keine Kommentare

Die Geschäftsidee und das Konzept können noch so gut sein, Gründer müssen sich stets auch wohl oder übel mit der Frage der Finanzierung beschäftigen. Etliche Experten belegen, dass es heutzutage für junge Unternehmer deutlich schwieriger ist, an Startkapital zu kommen. Die Banken zeigen sich in der Krise nicht mehr so risikofreudig und so müssen Gründer kreativ sein und zum Teil neue Wege gehen.

Wer genau vor solchen Problemen steht, der sollte einen Blick in die neue Ausgabe des Onlinemagazins Internethandel.de werfen, denn in der Titelstory werden mögliche Finanzierungsmodelle aufgezeigt und genau erläutert: von Förderdarlehen und Zuschüssen über die Hilfe von Freunden und Familie bis hin zur Finanzierung durch Business Angels und Venture Capital. Zudem wird näher auf das Bootstrapping eingegangen, wobei die Finanzierung nach und nach aus den Einkünften des Start-Ups aufgebaut wird.

Zusätzlich zur Titelstory befasst sich Internethandel.de mit zahlreichen anderen interessanten Themen wie zum Beispiel dem Elevator Pitch. Es werden Tipps und Anregungen gegeben, wie man in wenigen Schritten eine Kurzpräsentation erstellt, um potentielle Geschäftspartner von sich zu überzeugen. Desweiteren geht es um Regelungen rund um Rücksendekosten und um die Wichtigkeit von professionellen Texten im Onlineshop. Hier geht’s zur neuen Ausgabe und auch zu einer kostenlosen Leseprobe…

Erfolgreiche Start-Ups im Jahr 2012

11. Februar 2013 Keine Kommentare

Warum schaffen es einige Start-Ups im Internet relativ schnell die ersten Erfolge vorweisen zu können und sich langfristig zu etablieren, während bei anderen trotz einer vielleicht guten Geschäftsidee das Unternehmen nicht richtig voranzukommen scheint? Um diese Frage beantworten zu können, lohnt sich ein genauer Blick auf aktuell erfolgreiche Neugründungen und deren Strategie. Das Onlinemagazin Internethandel.de hat die 18 besten Start-Ups des Jahres 2012 gekürt und deren Konzepte genauer beleuchtet.

Die Experten von Internethandel.de stellen dabei nicht nur die Unternehmen und deren Geschäftsideen vor, sondern analysieren, warum aus einer Idee ein erfolgreiches Unternehmen wurde. Die Spannbreite ist dabei durchaus groß und reicht vom digitalen Fundbüro bis hin zum alternativen Handel mit fair produziertem Kaffee. Schnell zeigt sich dabei, warum sie als Jungunternehmer auf einem guten Weg sind, denn die Geschäftsidee kann noch so gut sein, wenn man danach zu wenig aktiv ist und einige kapitale Fehler begeht.

Damit andere Neugründungen Letztere vermeiden, lohnt sich nicht nur ein Blick auf die erwähnten 18 Start-Ups des Jahres 2012, sondern die Redakteure von Internethandel.de zeigen auch die zehn häufigsten Fehler auf und geben Tipps wie man sie vermeiden kann. Desweiteren wird in einem Feature genauer beleuchtet, wie man sich optimal bei Gründerwettbewerben präsentiert und schlüsselfertige Facebook-Shop-Software wird verglichen. Zusätzlich warten wie immer viele andere Tipps, Termine und Hinweise auf die interessierten Leser. Hier findet sich die neue Ausgabe des Onlinemagazins samt kostenloser Leseprobe…