Archiv

Artikel Tagged ‘Kunden’

Werbeartikel sind das Gesicht der Firma

18. Januar 2013 1 Kommentar

Ebetshuber Werbeartikel

Heutzutage stehen die Firmen in hoher Konkurrenz mit dem dauerhaften Wandel. Ständig wird alles besser, teurer und ein Trend folgt dem Nächsten. So müssen sich die Unternehmer immer kreativere Ideen einfallen lassen, um ihre Kunden anzulocken und ihnen das Gesicht ihrer Firma interessant zu machen. Womit kann man sie noch begeistern? Hierbei setzten viele auf Werbeartikel. Da stehen zum Anfang die Fragen: Was vertreibt die Firma? Welche Artikel charakterisieren sie? Wen will man anlocken und für welchen Zweck ist es gedacht?

Zum einen möchte man sich bei den Stammkunden bedanken, die das Unternehmen schon jahrelang begleiten und auf der anderen Seite versucht man mit Werbeslogans auf den Produkten, neue Kunden anzulocken. Werbeartikel sollten günstig sein und trotzdem sinnvoll. So werben viele Firmen regelmäßig zu verschiedenen Anlässen mit ihren Produkten. Ebetshuber Werbeartikel ist einer der Spezialisten und hilft durch zuverlässige, gute Beratung, das richtige Produkt zu finden. Dazu lassen sie von Werbefachleuten Artikel entwickeln, die den Verkauf zielgruppenorientiert ankurbelt. Um so einen netten, positiven und bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Diese werden dann bei Testaktionen im Supermarkt, mit Gutscheinen in Zeitungen oder kostenlosen Präsenten auf Messen und Neueröffnungen angeboten und unter die Kunden gebracht. Auf allen Messen wird man von Werbeartikeln förmlich überrannt. Die Menschen legen Wert auf Qualität und je besser die Werbeartikel sind, desto eher behält der Kunde die Firma in guter Erinnerung. Die Produkte sollten daher gut überlegt sein und zum Unternehmen passen. Am einfachsten sorgt man dafür, in dem das Firmenlogo darauf steht und deutlich erkennen lässt womit sich die Firma beschäftigt. So prägt sich der Kunde das Bild besser ein. Die Werbeartikel bestehen aus Beuteln, Gläsern, Proben, Kugelschreibern und vielem mehr. Bliebt sind Unteranderem auch Schlüsselbänder, Süßigkeiten und Kalender.

Professionelle Pokale für Sportveranstaltungen sind auch eine gute Werbemethode.

Werbeartikel sollten daher also gut durchdacht und geplant werden, um beim Kunden eine positive Wirkung zu erzielen. Die Artikel dürfen nicht zu teuer wirken, da die Kunden sich dadurch bedrängt fühlen könnten und somit das Gegenteil erzielt wird. Der Kunde wird nicht angelockt sondern eher abgeschreckt.

So ist es zum Beispiel ratsam für ein Unternehmen, das Kosmetika produziert, ein neues Produkt an Eines zu knüpfen, was schon erfolgreich in den Markt etabliert ist. Wie einem Probepäckchen. Man überlegt sich vorher den Sinn und Zweck der Werbeaktionen. Welche Wirkung damit beim Kunden erzielt werden soll. Viele Firmen versäumen es, sich mit der genauen Analyse der Zielgruppe zu beschäftigen. So entstehen in den meisten Aktionen zum Etablieren der eigenen Marken und Produkte unnötig hohe Kosten. Professionelle Pokale für Veranstaltungen oder Sportevents ist eine der herkömmlichen Methoden sich einen Namen zu machen und wird viel zu selten eingesetzt.

Ebetshuber Werbeartikel ist eine Firma, die zahlreiche Werbeartikel anbietet. Die Werbeartikel vom Spezialisten können auch ihren Profit steigern.

Verkaufsgespräch richtig gemacht – Die Etikette bewahren

26. Mai 2012 Keine Kommentare

cc by fotopedia / randy stewart

Wer ein Produkt an den Mann oder an die Frau bringen möchte, der muss sich dazu geschickt verhalten und die passende Verkaufstaktik wählen. Diese besteht in einigen Feinheiten, die man vor dem Verkauf seiner Waren unbedingt berücksichtigen sollte. So erst kann man ein erfolgreiches Geschäft erzielen und auch langfristig mit treuen Kunden rechnen. Tipps zum richtigen Verkaufsgespräch sollen daher im folgenden Artikel gegeben werden. Außerdem soll aufgeführt werden, wo man sich professionelle Hilfe für die Vorbereitung auf ein gutes Verkaufsgespräch holen kann.

Verkaufen ja, aber wie?

Viele Verkäufer tun sich schwer mit ihrem ersten Verkaufsgespräch. Aber auch fortgeschrittene Verkäufer machen immer wieder Fehler, die dazu führen, dass sie ihr Produkt nicht gut verkaufen. Aus diesem Grunde ist es für Erfahrene wie auch für Anfänger nötig, dass sie sich vorab über Verkaufstechniken informieren. Eine davon besteht darin, dass sich Verkäufer nie dazu verführen lassen sollten, die Grenzen ihres Gegenübers zu überschreiten. Es ist in Ordnung, jemandem auf charmante Art und Weise ein Angebot zu machen. Es widerspricht jedoch den gängigen Empfehlungen, dem Kunden etwas aufzudrängen und ihn unter Druck zu setzen. Denn so hinterlässt man beim Kunden einen schlechten Eindruck, der auch auf das Unternehmen, das man vertritt, abfährt. Wichtig ist es, eine Etikette zu wahren, die vorschreibt, freundlich und zuvorkommend, jedoch auch engagiert und entschlossen zu sein.

Wie man das richtige Verkaufen lernt

Verkaufen ist eine Kunst für sich. Ein gutes Verkaufsgespräch führen kann daher längst nicht jeder. Viele Menschen suchen sich daher Hilfe von professionellen Coaches, die erfolgreiche Methoden zum Verkaufsgespräch vermitteln können. Man findet Institute, die Coaches ausbilden und weitervermitteln am einfachsten über das Internet. Dort kann man über Preisvergleichsportale auch schnell und zuverlässig Dienstleistungen, die andere Kunden bereits bewertet haben, einsehen. Das hilft bei der eigenen Entscheidungsfindung. Am besten ist es jedoch, Freunde und Bekannte nach guten Coaches zu fragen. Diese haben oft Insider-Tipps parat. Wer nicht so viel Geld investieren möchte in ein Coaching, dem sei ein günstiger Ratgeber empfohlen. Davon gibt es mittlerweile eine ganze Reihe. sie sind oftmals auf verschiedene Bereiche zugeschnitten und sollten dementsprechend auch ausgewählt werden. Auf diese Weise lässt sich das Verkaufen sehr schnell erlernen.

Wie gewinne ich neue Kunden mit kleinem Budget?

20. November 2009 Keine Kommentare

Neukundengewinnung ist das Thema schlechthin und eine echte Herausforderung für jedes Unternehmen und jeden Menschen, der sich ernsthaft mit dem Vertrieb auseinandersetzt. Ob Unternehmen und Selbstständige in diesem Feld erfolgreich sind, ist nicht in erster Linie eine Frage des Budgets, sondern entscheidet sich vor allem an der Kreativität und Strategie.

Durch die zunehmende Globalisierung haben es Kunden mit einer Vielzahl von vermeintlich gleichwertigen Angeboten zu tun. Sie können sich aussuchen, wo sie kaufen und mit wem sie zusammenarbeiten. Die Kunden sind informierter, kritischer, werden immer werberesistenter und sind insgesamt wählerischer. Wie gelingt es dennoch, möglichst viele echte Interessenten zu gewinnen, ohne das Kerngeschäft zu vernachlässigen? Durch erprobte Strategien, Techniken zur Erzeugung von echter Neugier, Beweise an der richtigen Stelle und durch die richtigen Personen bzw. vielfach auch nur durch den richtigen Ton. Nachfolgend fünft zentrale Fragen (und Antworten) zum Thema effektive Neukundengewinnung:

1. Kundenzielgruppe: Wer ist eigentlich mein Kunde?

Nur, wer genau weiß, wie sich seine Zielgruppe zusammensetzt, worauf sie Wert legt, wie viel Geld sie monatlich zur Verfügung hat und wie sie lebt, der kann sie auch so ansprechen, dass sie sich gut und kompetent betreut fühlt. Einige dieser Daten lassen sich bereits durch die Durchführung von Gewinnspielen ermitteln. Andere Möglichkeiten zur Datengewinnung sind die Versendung von Frage-/Feedback-Bögen oder die Aufforderung zur Newsletter-Anmeldung.

2. Werbliche Ansprache: Wie findet meine Zielgruppe mich eigentlich? Mehr…